Report // Was ich beim Ideensalat-Bloggerworkshop gelernt habe

Ein Bloggerworkshop- klingt erstmal mysteriös. Blogger, das sind doch diese narzisstischen Internet-Mädels, die den ganzen Tag Selfies machen und blöd vor sich hinkichern. Bloggerworkshop, da steigen vor dem inneren Auge Bilder von perfekt gestylten, oberflächlichen Püppchen auf, die ein bisschen Kaffeeklatsch machen und gegenseitig ihre Designer-Handtaschen bewundern. Weit gefehlt! 

Wie bist du denn auf diesen Bloggerworkshop gekommen?

Caro, Mitbegründerin der Ideensalat-Agentur und selbst Bloggerin, hat auf Modesalat einen Platz beim Bloggerworkshop verlost- und ich habe den Platz gewonnen. YEAH! Ich habe mich riesig gerfreut und setzte mich an einem Samstag im April voller Neugier und Vorfreude in den Zug nach Düsseldorf. Okay, ein bisschen aufgeregt war ich auch. Was sind da wohl für Menschen, wird sich die Anreise aus Frankfurt lohnen? Diese und weitere Fragen wirbelten durch meinen Kopf.

Was war deine Motivation, am Workshop teilzunehmen?

Foto: Sarah Greger, Tagtraeume Design

Ich selbst blogge noch nicht sehr lange. Nach einem missglückten Versuch im Sommer 2015 habe ich meinen Blog mit neuem Namen und neuem Layout im Februar 2017 relaunched- schmittstyle steckt also wirklich noch in den Kinderschuhen. Zwei Monate lang habe ich vor mich hingebloggt, der Traffic war für den Anfang ganz gut, es machte Spaß. Aber die Interaktion mit Lesern oder anderen Bloggern fand im Netz statt- ganz schön abstrakt fühlte sich das für mich an. Ich spreche lieber von Angesicht zu Angesicht, mag es, die Stimme, Mimik und Gestik von meinem Gegenüber zu erleben.

Zu diesem Gefühl gesellten sich im Laufe der Wochen mehr und mehr Fragen. Wie sind eigentlich andere Blogger so drauf? Wie funktioniert das eigentlich mit Kooperationen? Wie kommt man überhaupt zu einer Fashionweek? Alle posten hübsche Fotos von Events und Zusammenarbeiten mit Unternehmen- letztere häufig sogar ohne diese korrekt als Anzeige zu kennzeichnen. Darüber hinaus erfährt man jedoch wenig.

Wenn du also Lust auf persönlichen Austausch und Feedback hast und dich wie ich damals fragst, wie das ganze Blogger-Business genau funktioniert, wie du überhaupt mit Agenturen und potentiellen Kunden in Kontakt trittst und ein wasserdichtes Angebot erstellst, kann ich dir den Ideensalat-Bloggerworkshop wärmstens empfehlen. 

 

Foto: Sarah Greger, Tagtraeume Design

Was nimmst du vom Bloggerworkshop mit?

Im Grunde wurden tatsächlich alle meinen obigen Fragen beantwortet- dank Caro und Sarah, die uns Teilnehmerinnen an ihrem Wissen teilhaben ließen. Caro- eine 1.58m große Powerfrau, die mit beiden Beinen fest auf dem Boden steht- hat augenscheinlich ihre Berufung darin gefunden, ihre Erfahrungen im Blogger-Business weiterzugeben. Ermutigend, authentisch und stets mit einem treffsicheren Sinn für die Vermittlung von professionellem Auftreten und die richtigen Kniffe vermittelte sie die Themen im Workshop. Sarah, ihres Zeichens Fotografin, Inhaberin von Tagtraeume Design und Mitbegründerin der Ideensalat-Agentur, ergänzte diese um ihre Erfahrungen als Fotografin und Selbstständige. Ich habe also ziemlich viel konkretes Wissen über das Blogger-Business mitgenommen! Inklusive administrativer und steuerlicher Belange, die sonst ganz gern mal unter den Teppich gekehrt werden.

Abgesehen davon fand ich es großartig, endlich auch mal andere Blogger kennenzulernen, sich auszutauschen, sich Feedback zu geben. Ich habe in meinem Leben bisher wenig Neid, Missgunst oder Intrigen erlebt und bin auch beim Bloggen in erster Linie an einem Mit- statt einem Gegeneinander intressiert. Mir ist beim Bloggerworkshop klar geworden: es ist so so wichtig, seine Erfahrungen ehrlich zu teilen, ins Gespräch zu kommen, sich gegenseitig zu unterstützen. Ich habe tolle Frauen kennengelernt, von denen jede mit viel Herzblut einen eigenen Blog betreibt, hinter dem einzigartige Geschichten stehen- kluge, echte Frauen, keine kichernden Püppchen.

Ein riesiges DANKE daher an Caro und Sarah von Ideensalat (bzw. Modesalat), Ewelina von Eveblogazine, Tina von Liebe was ist, Jenni von mehr als Grünzeug, Emilie von la mode et moi, Vanessa von die Fashionista und Sarah von Sarah van Helden !

Und für alle, die nun mächtig neugierig geworden sind: Informationen zu aktuellen Workshops findet ihr auf der Ideensalat Facebook-Seite <3

Foto: Sarah Greger, Tagtraeume Design

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.