Report // DAS sind die Trends im Herbst und Winter 2018

Gerade sind wir dabei, den jetzigen Winter hinter uns zu bringen (glaubt mir, ich kanns kaum erwarten!) und sollen uns schon mit dem kommenden beschäftigen? Wo doch alle über die Trends für Frühling und Sommer reden? Doch, das macht Sinn! Denn: mit meinem Trendreport wisst ihr ganz genau, welche Teile ihr im jetzigen Winter-Sale günstig ergattern und im kommenden Winter weiter tragen könnt. Schlaue Shopping-Füchse, aufgepasst!

Vor kurzem hatte ich die Möglichkeit, einen Blick in den Showroom der Handelsagentur Hanna in meiner hood Offenbach zu erhaschen. Für alle die sich (wie anfangs ich) nun fragen: was ist denn bitte ein Showroom und was ist eine Handelsagentur Hanna, dem sei erklärt: ein Showroom ist eine Ausstellungsfläche für Kleider und Accessoires. Und die Handelsagentur Hanna ist sozusagen die Schnittstelle zwischen Einzelhändler und Marken. Shop-Besitzer aus Hessen, Rheinland-Pfalz und sogar aus dem Saarland kommen nach Offenbach gegondelt, um sich im Showroom die Kollektionen anzusehen und zu entscheiden, welche Teile sie für ihr Geschäft bestellen. Dabei werden sie von der Handelsagentur Hanna unterstützt und beraten. Die wiederum arbeitet mit verschiedenen Marken zusammen und vertitt diese beispielsweise auf Mode-Messen. Klingt für mich nach einem herrlichen Job!

Da ich Mode und Menschen liebe, war der Tag im Showroom einfach wunderbar. Das Team der Handelsagentur Hanna war super sympathisch und ich habe viele anregende Unterhaltungen geführt. Ich habe tolle Brands entdeckt, die ich zuvor nicht kannte und die mich absolut begeisterten. Mit dabei: ein wunderbares Taschenlabel, das nicht nur alltgstaugliche und erschwingliche Taschen produziert, sondern auch noch Gutes tut. Ebenfalls entdeckt: magische Öle. Doch dazu an anderer Stelle mehr. Jetzt klären wir erstmal die Frage: was sind die Trends im nächsten Herbst und Winter?

 

STOFFE

Samt ♦ Er hat uns schon die letzten beiden Saisons umhüllt und wird dies auch in der kommenden tun. Egal ob Blazer oder Kleid, Samt ist überall. Wer diesen Stoff so liebt wie ich, sollte im kommenden Winter unbedingt die Marke SET auf dem Schirm haben: Samtjacken in safrangelb und himmelblau UND ein Samtkleid mit Paisleymuster– traumhaft. Im Sale könnt ihr aus Samt wirklich ALLES bedenkenlos kaufen!

Kord ♦ Was Mama in den Siebzigern trug und wir in den Neunzigern (ich hatte als Kind bitte eine pinke Kordhose mit lila Patches), feierte diesen Winter ein spektakuläres Revival. Die karamellfarbene highwaist-Hose mit weitem Bein, die Prada für die letzte Wintersaison auf dem Laufsteg zeigte, war der absolute Verkaufsschlager und fand viele Nachahmer- z.B. Mango, die in ihrer committed-Kollektion eine ganz ähnliche Hose zeigten. Der Kordtrend geht im nächsten Winter definitiv weiter- schlagt zu!

Lurex ♦ Der Stoff aus dem die Siebziger waren, ist endgültig zurück. Es begann schon vorletzte Saison, als die dänische Stilikone Pernille Teisbaek plötzlich mit Lurex-Söckchen in Plateau-Maryjanes gesichtet wurde. Gucci-Mastermind Alessandro Mikele (mit dem ich meine große Liebe für die 60er und 70er teile) machte den Stoff dann endgültig wieder salonfähig. Nächsten Winter geht das Geglitzer lustig weiter- wem‘s zu viel ist, mache Schuh-Disco mit bezaubernden Glitzersöckchen.

Kleider/Accessoires

 

 

Kimonos ♦ Das traditionelle japanische Kleidungsstück setzt seinen Siegeszug fort, sommers wie winters. Ob einfarbig oder gemustert, ob als Kleid oder über Jeans- der Kimono bleibt. Schon diese Saison gab es viele Kleider mit Kimono-Elementen, die sich durch die Wickeltechnik jeder Körperform super anpassen und gefühlt wirklich jeder Frau stehen- ich kanns euch wärmstens empfeheln. Ich selbst freue mich besonders auf ein farbenfrohes Exemplar mit Blumenmuster der Marke Dixie, das kommenden Herbst in den Verkauf kommt! Übrigens gab es dort auch diese Saison schon tolle Kimonos.

Socken ♦ Sie waren die heimlichen Stars der letzten beiden Winter-Saisons, nun feiern sie ihren endgültigen Durchbruch. Knallige Farben, wilde Muster, Baumwolle, Lurex- sockentechnisch ist nächsten Winter einfach alles möglich. Ich muss ja sagen, dass meine Sockenauswahl bis vor kurzem erbärmlich langweilig war- bis ich letztes Jahr entdeckt:e besondere Socken können einem Outfit nochmal einen ganz anderen Twist geben. Seitdem ringeln sich in meiner Sockenschublade Leo-, Blümchen-, Streifen-, Pünktchensocken und ich liebe es! Auf die herrlichen Glitzersöckchen von Ichi freue ich mich jetzt schon, doch auch im derzeitigen Sale kann man schon einiges ergattern. Mein Geheimtipp in Sachen Socken: other stories und monki. In diesem Sinne: sock until you drop!

Midi-Kleider mit Blumenprint ♦ Diese modischen Alleskönner bleiben uns auch im kommende Herbst/Winter erhalten. Besonders schöne Exemplare gab es bei Ganni, aber auch bei H&M bin ich fündig geworden- und in Mamas Kleiderschrank sowieso. So ein Midikleid ist ja meiner Meinung nach ein absoluter Tausendsassa: macht sich gut solo, mädchenhaft wird es durch Ballerinas, cool durch Boots oder Turnschuhe. An kältere Temperaturen kann man es mit Strickjacke oder Pulli anpassen, und mit Jeans drunter wird es endgültig wintertauglich! Das dänische Label Ichi bringt im kommenden Herbst/Winter wunderschöne Midikleider mit tollen Blumenprints auf den Markt, die mir jetzt schon Herzchen in die Augen zaubern!

Fake Fur Jacken + Mäntel ♦ Diesen Winter war der Teddy-Coat das It-Piece der Stunde und auch im nächsten bleibt es kuschelig: Fake Fur Mäntel boomen. Dann gern auch in Knallfarben wie rot oder blau- damit übersieht dich in der Winterdunkelheit garantiert kein Auto. Damit man nicht wie Cruella de Vil aussieht (diese gemeine Frau aus 101 Dalmatiner) unbedingt dran denken: wenig Schminke und den Rest des Outfits einfach halten. Bei 10 days habe ich im Showroom besonders hübsche (natürlich unechte!) Fellteilchen für nächsten Winter entdeckt, doch auch im Sale könnt ihr schon fündig werden, z.B. hier oder hier.

Habt einen feinen Sonntag, mit Kuchen und Tee und hoffentlich ohne Erkältung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.