Outfit // striped midi skirt + tanktop + canvas shopper

Nach vier Wochen Urlaub war ich am Montag zum ersten Mal wieder arbeiten- kein einfacher Einstieg nach so langer Zeit der Selbstbestimmung. Welche Dosis Urlaub für mich die richtige ist, lest ihr hier!

Dieses Jahr hatte ich vier, V-I-E-R Wochen, also 28 Tage, frei. Genau genommen sogar noch mehr, denn mein letzter Arbeitstag war der Mittwoch vor diesem verlängerten Wochenende Mitte Juni. Die ersten beiden Wochen verbrachten der Mann mit Bart und ich in einer bezaubernden Fischerhütte in einem recht ruhigen Eckchen Mallorcas. Himmlisch war das. Als ich so darüber nachdachte, wurde mir bewusst: ich habe mir viel zu lange keinen längeren Urlaub gegönnt!

Das letzte Mal derart lange frei ohne jegliche Verpflichtung hatte ich tatsächlich zu Schulzeiten- also vor über 10 (!!) Jahren. War es damals selbstverständlich, jeden Sommer diese herrlich lange Atempause zu haben, bin ich seit dem Ende der Schulzeit nie wieder über 2-3 Wochen am Stück frei hinwegekommen. Praktika und/oder Nebenjobs hielten mich konsequent auf Trab. Seitdem ich arbeite, habe ich mir maximal 2 Wochen frei genommen. Immer schön den Urlaub übers Jahr verteilen! Bloß nicht zu viele Urlaubstage verballern! Dabei ist eine längere Pause nicht nur sehr angenehm, sondern einfach auch NÖTIG, um mal richtig runterzukommen.

In diesem langen Urlaub nun ist mir klar geworden: Ich brauche im Sommer eine längere Atempause, wie damals in den Schulferien. Ich werde mir künftig jedes Jahr einmal 3 Wochen am Stück freinehmen. Klar, 4 Wochen sind noch besser- aber das Gros der Urlaubstage ist damit natürlich verbraucht. Wenn ich ehrlich bin, war die vierte Woche auch einfach das Zuckerl, das es nicht unbedingt gebraucht hätte. War aber praktisch, sie noch dranzuhängen- ich war nämlich nach Mallorca noch auf einem wunderbaren Festival. Aber dazu an anderer Stelle mehr. Drei Wochen, so die Erkenntnis dieses Urlaubs, sind für mich ideal: eine Woche zum runterkommen und rumwursteln (mal wieder Schreibtisch aufräumen! Papierkram abheften! Endlich die Wintermäntel verstauen!) und 2 zum Verreisen!

 

Rock: H&M (old), similar here +++ Tanktop: Mama, similar here+++ Sandalen: C&A (VERY old), similar here +++ Shopper: Freebie from spanish ELLE magazine

 

 

4 thoughts on “Outfit // striped midi skirt + tanktop + canvas shopper

  • Reply L♥ebe was ist 21. Juli 2017 at 16:27

    liebe Mirja,
    nach 4 Wochen Urlaub und dann noch an so schönen Orten, stelle ich es mir wirklich furchtbar schwer vor wieder arbeiten zu gehen 😉
    du hast aber vollkommen recht, denn so eine Pause braucht diese Seele einfach mal. ich pauere seit Semesterstart wieder ganz schön durch, aber mit meiner letzten Prüfung in 2 Wochen startet auch für mich erstmal ein sehr erholsamer August – so hoffe ich 🙂

    wünsche dir einen schönen und entspannten Start ins Wochenende,
    ❤ Tina von Liebe was ist
    Liebe was ist auf Instagram

    • Reply Mirja 22. Juli 2017 at 14:38

      Meine liebe Tina, ach schön, dann hast du ja auch in absehbarer Zeit mal deine wohlverdiente Atempause! Dir auch ein schönes WE 🙂 <3-lich, Mirja

  • Reply Eve 24. Juli 2017 at 18:44

    Liebe Mirja,

    ich kann das absolut nachvollziehen und war schon immer darauf bedacht, mir genau diese Pausen zu leisten. Das ging im Studium und wegen meiner Selbständigkeit sehr gut. Ansonsten wäre ich wahrscheinlich durchgedreht. Ich brauche solche Auszeiten einfach. Zugegeben ist es als Blogger gar nicht mehr so einfach, während des Urlaubs richtig abzuschalten, dennoch ist es anders als zu Hause zu sein, wo man immer noch mal eben, dies oder jenes erledigen kann.

    Deine Urlaubs-Impressionen durfte ich auf Instagram schon bewundern und war ganz neidisch. Nach Mallorca will ich nämlich schon seit Jahren mal, weil ich so viel Positives darüber gehört habe. Also nächster Urlaub geht nach Mallorca, da führt kein Weg mehr dran vorbei, hihi.

    Liebst
    Eve von http://www.eveblogazine.com

    • Reply Mirja 31. Juli 2017 at 08:02

      Liebe Eve, ja, das mit dem nicht so richtig abschalten können im Urlaub stimmt total! Als Blogger ist man irgendwie im Dauereinsatz. Aber in einem schönen 🙂
      <3-lich, Mirja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.